478634270029178
 

Welcome to St. Tropez

Nach den wundervollen Angewöhnungs- und Einstiegs-Wochen hatten wir Lust auf das mondäne Leben in der Perle am Mittelmeer. Bis dahin haben wir bereits eine ganze Perlenkette an wundervollen Erfahrungen und Erlebnissen aufgereiht:


Auf dem Top-Campingplatz nahe der Spanischen Grenze, mit tollen Abendshows und einer unvergesslichen Tages-Katamaran-Tour zur Delfinbeobachtung und der Beginn unserer neuen Reisebegleitung der GLITZERakete – so mega die tollen Aufnahmen.



Unser erstes Nudisten-Camping-Erlebnis – wunderschön die nackte Haut spazierend im Wind und frei im Meer zu fühlen, ansonsten sehr Männerlastig und wir haben den Altersdurchschnitt signifikant nach unten befördert! Darf wiedermal sein, muss aber nicht zwingend.


Die ellenlangen, menschenleeren Strände am Atlantik mit meinem erfolgreichen Surf-Erlebnis🏄🏻‍♀️



Die tolle Abwechslung und Reisebegleitung «Camper-Besuch aus der Schweiz» wir haben die Zeit sehr genossen – schön wart ihr da!



Und dann los geht’s nach St. Tropez – ein toller Campingplatz am Hang in den Pinienwäldern. Für unsere Mobilität haben wir uns einen SmartCabrio gemietet – so konnten wir jeden morgen früh an den schönen Strand Pampelonne zum Schwimmen fahren. Wir haben den leeren Strand zu den Randstunden sehr genossen – dazwischen eher gemieden, sehr voll und Party-laut und sehr crowded.

Yori hat da am Strand einen Ball gefunden und der war dann auch der Grund, dass sie sich als geborene Wasserhündin ins Wasser gewagt hat – was für eine Freude mit ihr zu schwimmen, ich liebe es!




Ein kleines Dorf in den Hügeln hat es uns angetan, es war ein bisschen wie Liebe auf den ersten Blick: 'Ramatuelle' - vielleicht auch noch wegen des wohlklingenden weiblichen Namens! Der Markt sucht seinesgleichen, einfach phantastisch - so ein ausgesuchtes

qualitativ hochstehendes Sortiment in diesem typischen und ursprünglichen Dorf.



Im Gegensatz dazu Port Grimaud ein künstlich angelegtes Dorf was uns auch sehr gut gefiel.



In St. Tropez dem Hafen entlangzuflanieren, in den edelsten Boutiquen einzukaufen, ein feines Sorbet zu schlecken und sich in die Yacht-Energie zu versetzen, ja wir haben uns gesehen, auf einem dieser schwimmenden Luxus-Teile! Auf einer Yacht ein Retreat zu veranstalten – mit genialen Erlebnissen, Coaching, Yoga, Massagen das ist daraus entstanden. Wir konnten eine Yacht besichtigen, die war wunderschön, empfangen wurden wir von der 5-köpfigen Crew wie Königinnen, als hätten wir gerade den Kaufvertrag unterzeichnet. Der Küchenchef plante kurz um und servierte uns Vegane Früchtekugeln anstatt des vorgesehenen Kuchens. Für das Retreat leider doch nicht passend, weil sie zu wenig Kabinen und Platz bietet. Aber das Ziel ist mit grosser Freude gesetzt und entstanden, so werden wir weitere Impulse empfangen für unser Vorhaben.



Die spürbare Millionaires-Energie dieser Umgebung zeigte sich auch im nahegelegenen Einkaufsladen, wow – wir staunten nicht schlecht ob des Angebotes dieser Deutschen Einkaufskette, ein Sortiment wie man es da keinesfalls erwarten würde.




Wir geniessen es und sind uns jeden Tag unserer Freiheit, unserer Entscheidungsfreudigkeit bewusst und dankbar diesen Schritt gemacht zu haben. Reisen, schön leben, währenddessen zu arbeiten und gleichzeitig unsere schon grosse Liebe noch grösser werden zu lassen!


Wir lieben unser Leben!



15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen