478634270029178
 

Vegan leben, unsere Entscheidung

Wie ihr in anderen Beiträgen bereits lesen konntet haben wir uns im Januar 21 entschieden keine Lebensmittel tierischen Ursprungs mehr zu uns zu nehmen.


Es ist eine Entscheidung die wir während einem Retreat in einem 5* Hotel in St. Moritz für uns getroffen haben.

Unser Coach lebt seit jeher Vegan und strotzt nur vor Energie und Tatendrang.

Doch was war es, dass uns dazu bewogen hat unsere komplette Ernährung umzustellen?

Wir haben sehr gerne Fleisch gegessen, es kam aber immer aus der Region und wir haben auch immer auf das BIO Lable geachtet. Auch Milchprodukte besonders Sahne, Milch und Käse haben wir sehr gerne konsumiert.

Sarah hatte von Mitte 2020 bis Anfang 2021 dreimal eine Darmentzündung, vermehrt traten schmerzen auf nach dem verzehr von Fleisch.

Wir fühlten uns nach Mahlzeiten die Fleisch enthielten oft aufgebläht und übervoll und träge.

Schon länger merkten wir das wir etwas verändern möchten.


Im Januar war es dann so weit.


Ganz am Anfang wussten wir nicht so genau was da eigentlich auf uns zu kommt und die Unsicherheit war noch gross. Je länger wir dabei waren und auch das Einkaufen zu einem völlig neuen Erlebnis wurde haben wir schon nach kurzer Zeit gemerkt, genau das ist es, genau so wollen wir uns ernähren und uns so frisch und vital fühlen.


In den ersten zwei Wochen haben wir bereits 2,5kg Gewicht verloren. Wir hatten mehr Lust uns zu bewegen. Konnten obschon wir schon einen sehr guten Schlaf haben noch tiefer und ruhiger schlafen, wir wachten erholt und frisch auf. Genau so wollen wir das!


Es gab noch weitere Veränderungen die wir bemerkt haben, Veränderungen die noch viel extremer sind als all das was wir sonst schon festgestellt haben.

Auf Grund eines angeborenen Gendefektes nehme ich Medikamente. Zusätzlich habe ich mehr als 20 Jahre die Antibabypille genommen. Jeder versuch diese abzusetzen ist an sehr schmerzhaften und teils geplatzten Zysten gescheitert. Vieles was ich versuchte habe hat nicht funktionier. Bis ich meine Ernährung umgestellt habe. Bereits nach den ersten Wochen machte sich in mir immer wieder der Gedanke breit versuch es noch mal, versuch die Pille abzusetzen.

Zeitgleich habe ich mit einem Natürlichen Präparat aus Mönchspfeffer gestartet. Ja, es hat funktioniert und das macht es auch bis heute. Mein Zyklus hat sich normalisiert, wegen der Veganen Ernährung und dem unterstützenden Mönchspfeffer.


Sarah hatte nie wieder Bauchschmerzen, die Darmentzündungen sind seit Anfang Jahr weggeblieben. Wir fühlen uns beide unglaublich gut und hätten das vor der Umstellung nie in diesem Ausmass erwartet.

Wir trinken keinen Kaffee mehr haben unseren Alkoholkonsum stark reduziert essen kaum mehr Zucker und weniger Kohlenhydrate dafür mehr Protein.

Es mag sich extrem anhören aber es ist wie alles andere im Leben, eine Gewohnheit.


Wir könnten hier noch sehr lange darüber schreiben wie es sich im Detail anfühlt, was es mit einer Geistigen Haltung und Mindset zu tun hat und warum es uns egal ist ob unser

Erbsen Burger - Burger heisst und nicht anders.


Wir wollen aus dem Veganen leben keine Religion machen oder irgend jemanden überzeugen, wir verdienen da dran nichts, es geht um deine Gesundheit, deine Wahl wie du leben willst und was du essen möchtest.


Entscheide du was für dich lebendiger aussieht!


Wir können dir gerne noch ein paar Filme zu diesem Thema empfehlen.

Bilde dir deine eigen Meinung was du davon halten möchtest.

Die Filme werden alle auf Netflix gezeigt.


Cowspiracy https://bit.ly/3y2GRmo

Seaspiracy https://bit.ly/3tBkkJG

What the Health https://bit.ly/3tCFsiV

Das System Milch https://bit.ly/3hcxmek


Wenn ihr Fragen an uns habt meldet euch gerne jederzeit bei uns!


Herzlich

Jasmin & Sarah



41 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen