478634270029178
 

14. Juni 2021

Meine Rede für den feministischen Streik - die leider nicht gehalten wird, weil sie nicht den Forderungen und Erwartungen entspricht...

deshalb veröffentliche ich sie nun auf meinen Kanälen!

Darf gerne geteilt werden - auf die neue, weibliche Zeit!



Rede für feministischen Streik 14.06.2021 – Sarah Schädeli


"Nach dem Widerstand kommt die Freiheit - besinnen wir uns auf unsere Weiblichkeit!"


Unsere Weiblichkeit, unsere Visionen in der neuen Zeit. Es ist Zeit für die Anerkennung von dem was ist und die Wahl des Neuen. Lassen wir die männlich geprägte Zeit hinter uns. Wir Frauen sind die Schöpferinnen auf diesem Planeten und definitiv nicht das schwache Geschlecht!


Wir wurden geprägt mit diesen Mustern, Paradigmen und Konditionierungen und das über Generationen hinweg. Was wenn wir uns JETZT entscheiden es anders zu machen. Dass es ok war, wie es war. Kampf hat uns nicht viel weiter gebracht. Wer schon mit Pferden gearbeitet hat weiss, dass Druck Gegendruck erzeugt, und wohin hat es uns gebracht?


Wir müssen nicht glauben, bessere Männer sein zu müssen.


Wie schon Einstein sagte: „Wahnsinn ist, immer wieder dasselbe zu tun und andere Resultate zu erwarten.“ Also tun wir es anders. Sind wir die Schöpferinnen?


Mit unseren Gedanken gestalten wir unsere Realität - was ist da alles möglich, wenn jede einzelne die das gerade hört ihre Gedanken auf das richtet, wie sie es haben möchte? Ihre Vision verfolgt und danach handelt? Quantenphysikalisch ist alles bereits da, wir dürfen es wählen, wir dürfen in der Frage sein wie sich uns diese Leichtigkeit zeigen darf.


Energie folgt dem Fokus - immer! Also die Frage an dich: Auf was willst du deinen Fokus lenken? Ob gut oder schlecht, du hast immer Recht!


Setzen wir den Fokus auf das was wir haben wollen. Wie die Welt aussieht, wenn wir genau unser Ziel haben, wie wir es haben wollen. Ohne ‚Chrampf“ und Kampf - weiblich, sinnlich, easy peasy. Den Fokus halten, uns nicht ablenken lassen von Ablenkungsimplantaten, von Zückerchen die Mann uns seit Jahren versucht schmackhaft zu machen - Das Ziel als Anker - sich durch Herausforderungen durchdenken, immer mit der Vision wie wir es haben wollen vor Augen!


Frauen wir gehen weiter, immer weiter bis es HEUTE Realität ist.


Das beginnt in der Annahme, nimm an was ist und gehe mit dem Flow (Geschichte der grünen Meeresschildkröte aus „Das Kaffee am Rande der Welt“ von John Strelecky:


In der Geschichte berichtet die Kellnerin Casey, wie sie auf Hawaii beim Schnorcheln einer grünen Meeresschildkröte auf ihrem Weg ins offene Meer begegnete.

Casey: “Verblüfft stellte ich fest, dass es mir nicht gelang, so schnell voranzukommen wie sie, obwohl es so aussah, als würde sie sich ziemlich langsam vorwärts bewegen. Sie paddelte hin und wieder mit den Flossen, um sich dann einfach wieder im Wasser treiben zu lassen. Ich trug Schwimmflossen, die mir einen kraftvollen Vorwärtsschub verliehen. […], doch die Meeresschildkröte entfernte sich immer weiter von mir, sosehr ich auch versuchte, mit ihr mitzuhalten. […] Erschöpft, enttäuscht und etwas beschämt darüber, dass eine Schildkröte schneller war als ich, machte ich kehrt und schnorchelte zum Ufer zurück.”

Am nächsten Tag kehrte Casey zurück und sah tatsächlich wieder eine grüne Meeresschildkröte. Nach dem anfänglichen Versuch mit ihr mitzuhalten, hörte sie auf zu paddeln, ließ sich treiben und beobachtete sie. In diesem Moment vermittelte die grüne Meeresschildkröte ihr eine wichtige Lebenslehre.

Casey: “Wenn sich eine Welle auf das Ufer zubewegte und der Schildkröte ins Gesicht schwappte, liess diese sich treiben und paddelte gerade so viel um ihre Position zu halten. Und wenn die Welle wieder zum Ozean hinausströmte, paddelte sie schneller, um die Bewegung des Wassers zu ihrem Vorteil zu nutzen. Die Schildkröte kämpfte nie gegen die Wellen an, sondern nutze sie für sich. Ich konnte nicht mit ihr mithalten, weil ich die ganze Zeit paddelte egal in welche Richtung das Wasser strömte. […] je mehr ich gegen die hereinrollenden Wellen ankämpfte, desto anstrengender wurde es. Und daher hatte ich nicht genug Kraft übrig, um die zurückströmende Welle auszunutzen. […] Die grüne Meeresschildkröte dagegen passte ihre Bewegungen den Wellen optimal an und kam daher schneller vorwärts als ich.”

Was können wir von der grünen Meeresschildkröte lernen?

Wir kämpfen oft gegen Unveränderliches an, was uns viel Energie kostet.

Täglich strömen unendlich viele Reize auf uns ein, die unsere Aufmerksamkeit gewinnen wollen.

Wir verbrauchen viel Zeit und Kraft mit Tätigkeiten, Dingen und Menschen, die zwar unseren Tag ausfüllen, jedoch nicht unser Herz erfüllen. Wir sind mit all dem so beschäftigt, dass wir aus den Augen verlieren, was uns wirklich wichtig ist.

Wenn sich dann eine Tür öffnet, bei der wir spüren: Das ist die Gelegenheit zu tun, was ich wirklich will, fehlt uns oft die Kraft, der Mut und möglicherweise auch die Zeit, um diese Chance zu ergreifen, kraftvoller zu paddeln.


Lade dich als Frau ein, ganz Frau zu sein so wie du gerade bist, erlaube dir ALLES zu sein was du möchtest. Lass los von Erwartungen ans Aussen. Sei du die Veränderung, die du dir wünschst. Es beginnt alles in dir, du kannst alles bewegen zuerst im Innen, dann im Aussen.

Geh in dich in deine Essenz - was willst DU, deine Vision - hier beginnt alles! Deinem Warum, deinem Zweck der Existenz du kannst alles wählen, alles ist schon da!


Was wenn uns das alles genauso weit gebracht hat, wie wir jetzt sind und es genau richtig war? Was wenn wir uns nicht mehr entschuldigen müssen, dafür dass wir anders sind? Emotionaler, angebundener, feiner, sensibler. Was wenn wir heute hier und jetzt entscheiden, dass es leicht sein darf. Schau dir eine Sanduhr an: der Sand im unteren Teil ist die Vergangenheit, die wir nicht mehr ändern können, oben drin die Zukunft und am Engpass der JETZIGE Moment - und hier können wir verändern, du brauchst deine nächsten 5 Jahre nicht so zu leben wie die letzten 5 Jahre - wir Menschen sind das einzige Lebewesen welches nicht nur nach Instinkt reagiert. Wir können Träume und Visionen haben, Pläne schmieden…“


Wir haben die Fähigkeit mit unseren Gedanken etwas zu beenden bevor wir starten. Menschen sind die einzigen Lebewesen auf der Erde, die diese unglaubliche Kapazität haben, Veränderungen in ihrem Leben vorzunehmen – den Kurs zu ändern. Kein anderes Wesen kann das, jede andere Lebensform agiert einfach über ihren Instinkt und den Genetischen Code. Im Herbst fliegen die Schwalben Richtung Süden, wie oft? Jeden Herbst und wenn du den Schwalben sagen würdest, sie sollen nächsten Herbst in den Westen fliegen würden sie diesen Rat ignorieren, weil sie keine Wahl haben und nicht von jemanden einen Rat annehmen können, der es besser weiss. Sie folgen dem Instinkt – nicht so aber wir Menschen, wir können den Kurs in unserem Leben verändern! Menschen können 5 Jahre so leben und die nächsten 5 Jahre total anders und andere Visionen und Wünsche haben. Wie ist das möglich? In den ersten 5 Jahren meines Lebens wollte ich Tierärztin werden, die nächsten 6 Jahre Pilotin – wie ist das möglich? Ich entdeckte, dass ich keine Schwalbe bin!!! (Frei nach Jim Rhon)



Raus aus dem Opferstate - wir sind nicht Opfer der Umstände! Kreiere deine Vision, bring dein WARUM zum Leuchten das Wie und das Wann wird sich ergeben. Lege einmal alles ab, was man dir beigebracht hat wie DU zu sein hast…lege einmal alle „so kann man doch nicht…“, „man muss doch…“, „als Mutter hast du…“, „das wirkt doch nicht professionell…“ ab und mach die Welt wie sie dir gefällt…“Widewidewittbumbum“ - fange an zu träumen und spiele mit deinen Gedanken - Was wenn ALLES möglich ist? Was würdest du tun?

Es beginnt immer bei dir, deine InnerWork: Du kannst nicht permanent Leistung erbringen in einer Art und Weise, die dir nicht entspricht! Will heissen: sei dir bewusst wer du bist, wer du sein willst. Fang an dich zu lieben, du bist die wichtigste Person in deinem Leben - du bist die Quelle du bist die Schöpferin deines Lebens und wenn wir uns alle dieses unendlichen Potenzials bewusst werden - was ist da alles möglich? Liebst du was du tust? Entspricht dir dein Job noch? Ist es das, was dein Herz möchte? Einfache Fragen und doch in den meisten Fällen schwer zu beantworten. Vielfach stecken wir noch in der Box oder dem Hamsterrad fest und doch darfst du dir immer wieder diese Fragen stellen, denn vielleicht machst du ja genau diesen Job nur weil es sich deine Eltern so gewünscht haben, weil es der Familientradition entspricht, aber entspricht es noch dir? Ist es deins? Stell dir mal vor, wenn wir alle genau das tun, was uns mit so viel Freude erfüllt, dass wir uns nicht mehr von Wochenende zu Wochenende, von Ferien zu Ferien hangeln müssen...etwas was du mit solchem Enthusiasmus dein Leben lang tun möchtest und es sich nicht wie arbeiten anfühlt? Kannst du das fühlen?


Wir sind Energie, alle sind wir zusammen verbunden - folge deiner Freude und deinem Herzen es ist die Kraft der neuen Zeit lass dich darauf ein, sei bereit Wunder zu empfangen. Empfangen verkörpert die Weiblichkeit, Kampf den männlichen Geist. Wir machen Business intuitiv und weiblich, einfach weil wir es so können mit einer Leichtigkeit, einer Verspieltheit und einer noch nie dagewesenen „nonchalance“ und das krampfhafte „hustlen“ lassen wir los. Lasst uns JETZT beginnen, JETZT ist der perfekte Moment es zu drehen – einfach, weil wir es so wollen. Lass dein Licht deine Power erstrahlen, halte dich nicht zurück, weil es die anderen blenden könnte (es gibt gute Sonnenbrillen zu kaufen :-) und ist sowieso egal was die anderen denken – wenn du meine Lebensgeschichte kennst, kannst du auch verstehen warum)!


Ich bin keine professionelle Redenschreiberin, ich war schon vieles in meinem Leben und erlaube mir alles zu sein, wonach ich Lust habe! Heute lebe ich mit meiner Partnerin Jasmin im Wohnmobil und wir reisen derzeit in Frankreich. Unterwegs sind wir als Coaches mit der GLITZERfabrik und unterstützen Frauen ihre persönliche Wahrheit in Leichtigkeit zu entdecken, zu fühlen und zu leben, sich nicht mehr klein halten zu lassen und ganz und gar out of the box zu gehen. Was, wenn alles auch für dich möglich ist?


"Nach dem Widerstand kommt die Freiheit - besinnen wir uns auf unsere Weiblichkeit!"

112 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen